Archiv der Kategorie: Uncategorized

SNOOKER: Germanos Nestoridis neuer Landesmeister U17

Die Landesmeisterschaft der Snookerjugend U17 in Stuttgart endete mit einem totalen Triumph der TSG-Akteure. Die Podiumsplätze 1 bis 3 gingen allesamt an die Heilbronner Jugend.

Neuer Landesmeister U17 in der Saison 2017/2018 wurde der 15-jährige Germanos Nestoridis, der in der 2. Mannschaft der TSG in der baden-württembergischen Oberliga spielt. Ihm gelang es alle seine Partien jeweils 2:0 zu gewinnen und sich überzeugend den Landesmeistertitel zu sichern. Damit hat er sich auch die Qualifikation für die Deutsche Jugendmeisterschaft im April 2018 in Bad Wildungen erspielt.

Germanos Nestoridis - Landesmeister

Germanos Nestoridis – Landesmeister

Vizemeister wurde Luis Chacon (14 Jahre), der im April 2017 auch bereits Deutscher Vizemeister U17 geworden war und damit seine Sammlung um eine weitere Silbermedaille erweitern konnte.
Er spielt in der 3. Mannschaft der TSG in der Verbandsliga.

Den Bronzeplatz konnte sein Bruder Leonardo Chacon (12 Jahre) erringen, der sich in einer spannenden Partie um Platz 2 Luis geschlagen geben musste. Er ist auch der Kapitän der 7. TSG-Mannschaft in der Landesliga Mitte.

v.l. Christian Hoppe, Germanos Nestoridis, Luis Chacon, Leonardo Chacon

v.l. Christian Hoppe, Germanos Nestoridis, Luis Chacon, Leonardo Chacon

Am zufriedensten war jedoch der Heilbronner Jugendtrainer Pedro Chacon. „Ein vollständiger Medaillensatz für die TSG; mehr geht nicht“ war sein Fazit.

Da die Heilbronner Spieler auch in der laufenden Jugend Grand Prix-Serie der DBU, die in drei Wochen mit dem letzten Turnier in Koblenz zu Ende gehen wird, vordere Plätze belegen, steht zu erwarten, dass die TSG zur Deutschen Jugendmeisterschaft 2018 mit einem großen Aufgebot antreten wird.

SNOOKER: Relegationskrimi mit Happy End

Unsere 5. Snooker-Mannschaft hat die Landesliga-Vizemeisterschaft mit dem Gewinn der Aufstiegsrelegation gekrönt und wird daher in der Saison 2015/2016 in der Verbandsliga an den Start gehen. Die zu Saisonbeginn neu gegründete Mannschaft, die eigentlich nur unseren Jugendspielern das Hineinschnuppern in den Ligaspielbetrieb ermöglichen sollte, hat damit für eine faustdicke Überraschung gesorgt. In einem hochdramatischen Wettkampf in den Räumen des BV Pforzheim konnten der Verbandsligasechste BC Stuttgart III und der Vizemeister der Landesliga West SC Heidelberg II niedergerungen werden.

Relegation Snooker 2015

AUFSTEIGER

Dabei war der Start in die Begegnung gegen Stuttgart zunächst vielversprechend, obwohl die Hauptstädter nicht ihr Verbandsliga-Stammteam zum Einsatz brachten, sondern Dorothea Gall und Andreas Mende aus taktischen Gründen „auf der Bank“ ließen und durch die deutlich stärkeren Ulrich Zimmer und Andreas Weber ersetzten. Germanos und Oktay konnten beide ihre ersten Frames gewinnen, doch sie verloren ihre Matches letztlich doch mit 1:2 und auch der erstmals eingesetzte Teamkapitän Frank musste seine Partie abgeben; damit 0:3 nach der ersten Hälfte. Als dann jedoch Oktay auch noch sein zweites Match verlor ruhten die Minimalhoffnungen auf Germanos, der die Stuttgarter Nr. 1 Peter Hartmann bezwingen konnte; Endstand 1:4.

Nun war klar, dass uns nur noch ein 5:0 gegen Heidelberg und die Hoffnung darauf am Leben halten konnte, dass Heidelberg danach Stuttgart schlagen würde. Gott sei Dank traf nun mit Thomas, Klaus-Peter und Kadir die wichtige Fan-Unterstützung in Pforzheim ein.

Und tatsächlich: Germanos, Oktay und Frank gewannen alle Matches; 5:0 gegen Heidelberg.

Dennoch war die Stimmung angespannt. Als dann jedoch Heidelberg plötzlich 2:0 gegen Stuttgart in Führung lag keimte Hoffnung auf. Zwar zogen die Stuttgarter noch einmal zum 2:2 gleich, aber im entscheidenden Match ging es in den Decider, den der nervenstarke Heidelberger gegen einen dem Druck sichtlich nicht gewachsenen Stuttgarter gewann.

Daraus ergab sich folgender Endstand:

Mannschaft             Punkte  Matches  Frames

TSG Heilbronn V     2:2         6:4            15:12

BC Stuttgart III         2:2         6:4            14:12

SC Heidelberg II      2:2         3:7            10:15

Im Rahmen einer spontanen Aufstiegsparty wurde der Erfolg dann mit dem gesamten Team, im Beisein zahlloser Mitglieder der Snookergemeinde, in unseren Heilbronner Clubräumen gebührend gefeiert …

DREIBAND: Bundesliga-Saisonstart mit Doppelweltmeister Zanetti

Am kommenden Wochenende (20.09. + 21.09.2014) startet die neue Bundesligasaison 2014/2015.
Unser Team hat zu Beginn zwei Heimspiele.

Am Samstag um 14:00 Uhr ist der Aufsteiger BC Landau/Isar zu Gast. Die Bayern haben sich mit dem Kolumbianer Robinson Morales-Lopez und dem Österreicher Gerhard Kostistanzky gewaltig verstärkt. Gleichwohl hoffen wir auf einen Heimsieg, um nicht von Beginn an gegen den Abstieg kämpfen zu müssen.

Am Sonntag kommt dann der klare Meisterschaftsfavorit nach Heilbronn. Der BC München, letztjähriger Vizemeister, hat sich für das Unternehmen Aufstieg noch einmal verstärkt und Doppelweltmeister Marco Zanetti den vom BC Elversberg abgeworbenen Johann Schirmbrand an die Seite gestellt. Nun kann man sich sogar den einmaligen Luxus erlauben den amtierenden Deutschen Meister Christos Christodoulidis an Brett drei einzusetzen. Spielbeginn am Sonntag ist 11:00 Uhr.

Bereits ab 10:00 Uhr gibt es jedoch ein Frühstücksbuffet für alle Spieler und Zuschauer.

SNOOKER: Tag der offenen Tür am Sonntag, 05. Mai 2013

Pünktlich zum Finale der Snooker-WM fand am 04. und 05. Mai 2013 der bundesweite Tag der Offenen Tür „Deutschland spielt Snooker“ statt, an dem die Billardabteilung der TSG Heilbronn am Sonntag den 05. Mai teilnahm, da am Samstag noch Ligaspiele zu absolvieren waren.

1989b63796ddb198c6c6f884b17b0892_L

Rolf Kalb erwähnte diesen besonderen Tag mehrfach während der laufenden Snooker WM und auch die Webseite „Snookermania.de“ kündigte es an. Für ausreichend Werbung war also gesorgt.

Die Snookersparte der Billardabteilung hatte an diesem 05. Mai ab 11 Uhr die Türen für jedermann geöffnet und die Snooker WM in Lifeschaltung mit Beamer auf einer Großleinwand.

An dieser Stelle erst einmal ein Dankeschön an alle, die diesen tollen Tag ermöglichten, vor allem an Thomas Dechant, der morgens um 11 Uhr die ersten Gäste in Empfang nahm und den ganzen Tag auf alles ein oder beide Augen hatte. Und für die wieder mal sehr leckeren selbst gebackenen Kuchen der Spieler Frauen und Mütter.

Viele nette Gäste, junge Paare, ältere Paare, Familien mit Kindern, genossen ihre Spiele genauso wie die Profis: Freuten sich, wenn es gut lief oder liefen verdrossen um den Tisch, wenn wieder einmal deutlich war, wie anspruchsvoll der Snooker Sport wirklich ist und welche Wahnsinns-Leistung die Spieler im Fernsehen präsentieren.

Chapeau!

Aber die Begeisterung war jederzeit deutlich spürbar und es sind einige Probemitgliedschaften entstanden oder im Entstehen.

Sehr interessant war die Begegnung mit zwei jungen Damen, Mutter und Tochter. Leider haben wir von ihnen keine Namen erfahren. Die Tochter kennt alle Regeln des Snooker, hatte aber nach eigenem Bekunden zum erstenmal in ihrem Leben ein Queue in der Hand und spielte sehr gut unter den stolzen Augen ihrer Mutter gegen Dieter, einem neuen Probemitglied mit Pool Billard Erfahrung.

Die snookerbegeisterte junge Dame hatte Interesse an einer Schiedsrichterausbildung bekundet und darf sich diesbezüglich gerne über info@tsgheilbronn-billard.de oder telefonisch unter 07131-160623 am besten Dienstags oder Donnerstags ab 20 Uhr melden, um die Möglichkeiten zu besprechen.

Insgesamt also ein abwechslungreicher, harmonischer und rundherum gelungener Tag der offenen Tür 2013  „Deutschland spielt Snooker“.