Archiv der Kategorie: Snooker Jugend

SNOOKER: Christian Richter gewinnt 2. Jugend Grand Prix 2018

Die Jugend Grand Prix Serie der Deutschen Billard Union fand am Wochenende ihre Fortsetzung. Acht Starter fanden sich zum zweiten Turnier in Rüsselsheim ein. Darunter mit Luis Chacon, Leonardo Chacon, Ricardo Lippold und Christian Richter vier Spieler aus der TSG-Trainingsgruppe.

Christian Richter

Die Vorrunde wurde in zwei Gruppen gespielt und die jeweils Ersten und Zweiten qualifizierten sich für das Halbfinale.

In Gruppe A konnten sich Christian und Leo mit jeweils zwei Siegen und einer Niederlage, aufgrund des besseren Frameverhältnisses, gegen Elija Kupilas durchsetzen.

In Gruppe B holte sich Luis mit drei glatten Siegen ohne Frameverlust den 1. Platz, gefolgt von Ricardo, der sowohl Thaddy Taxis, als auch Christian Repasch jeweils 2:0 schlagen konnte.

So gab es zur Freude des mitgereisten Heilbronner Jugendtrainers Pedro Chacon ein reines „TSG-Halbfinale“.

v.l. Leonardo Chacon, Luis Chacon, Christian Richter, Ricardo Lippold

Dort musste sich der bis dahin souveräne Luis seinem jüngeren Bruder Leo mit 1:2 geschlagen geben, während Christian sich ebenfalls knapp mit 2:1 gegen einen stark spielenden Ricardo durchsetzen konnte.

Und auch das dann folgende Finale war keine klare Sache. Am Ende war vor allem das gute Lochspiel von Christian ausschlaggebend, der damit sein erstes Turnier in seiner noch jungen Karriere gewinnen konnte.

SNOOKER: Germanos Nestoridis gewinnt 1. Jugend Grand Prix 2018

Die Jugend Grand Prix Serie der Deutschen Billard Union ist am Wochenende mit dem ersten Turnier gestartet. Neun Spieler fanden sich zum Auftaktturnier in Heilbronn ein.

Germanos Nestoridis (TSG Heilbronn) – Titelverteidiger
Luis Chacon (TSG Heilbronn)
Paul Engelen (SC 147 Essen)
Elija Alexander Kupilas (1. SC Breakers Rüsselsheim)
Thaddy Taxis (1. SC Mayen-Koblenz)
Ricardo Lippold (TSG Heilbronn)
Leonardo Chacon (TSG Heilbronn)
Christian Richter (SC 147 Karlsruhe)
Gorjan Marsicek (TSG Heilbronn)

Die Vorrunde wurde in drei Gruppen gespielt und die jeweils Ersten und Zweiten qualifizierten sich für das Viertelfinale. Dort konnte sich Germanos gegen Thaddy und Elija gegen Ricardo jeweils 2:0 durchsetzen, während Luis und Paul Freilose hatten. Im Halbfinale siegte Germanos gegen Paul mit 2:0, während Luis mit 2:1 gegen Elija die Oberhand behielt. So trafen mit dem Deutschen Meister 2018 (Germanos) und dem Deutschen Vizemeister 2017 (Luis) zwei Heilbronner im Finale aufeinander. Am Ende gewann Germanos auch diese Partie mit 2:0 und gab damit erneut während des gesamten Turniers keinen Frame ab.

v.l. Elija Kupilas, Paul Engelen, Germanos Nestoridis, Luis Chacon, Christian Richter

v.l. Elija Kupilas, Paul Engelen, Germanos Nestoridis, Luis Chacon, Christian Richter

Die Jugend Grand Prix Serie wird mit den Turnieren in Rüsselsheim (am 22. September 2018) und Essen (am 1. Dezember 2018) fortgesetzt. An die Bestplatzierten werden auch Startplätze für die Deutsche Jugendmeisterschaft 2019 vergeben.

Die Einzelergebnisse des 1. JGP 2018 findest Du hier.

SNOOKER: Heilbronner Jugend in Sheffield

Vier Spieler der Heilbronner Jugend-Trainingsgruppe machten sich im Mai auf in das Mutterland des Snookersports. In Sheffield, wo seit 1977 jedes Jahr die Snooker-Weltmeisterschaft die Saison abschließt, befindet sich auch die Star Snooker Academy, in der schon Größen wie der chinesische Superstar Ding Junhui geformt wurden. Unter Anleitung der Profitrainer Nigel Bond und Garry Baldrey konnten Christian Richter, Luis Chacon, Leonardo Chacon und Germanos Nestoridis eine Woche lang ihre Fähigkeiten verbessern und ihr Wissen erweitern. Dabei ist insbesondere Bond nicht nur Trainer, sondern spielt auch nach wie vor, seit mittlerweile 20 Jahren, auf der Snooker World Tour der besten 128 Profis der Welt.

v.l. Luis Chacon, Germanos Nestoridis, Christian Richter, Leonardo Chacon

v.l. Luis Chacon, Germanos Nestoridis, Christian Richter, Leonardo Chacon

Betreut wurde unsere Jugendgruppe von Sylvio Richter, der Tag und Nacht für die Jungs da war, sodass sie sich voll auf den Sport konzentrieren konnten.

links Nigel Bondrechts Garry Baldrey

links Nigel Bond
rechts Garry Baldrey

Da sich zur gleichen Zeit auch viele Spieler in der Academy befanden, die über die Q-School einen Platz für die kommende Profi-Saison ergattern wollten, war auch Gelegenheit mit anderen Topspielern in Kontakt zu kommen. Dabei lief natürlich alles auf Englisch ab und die jungen Athleten waren auch in diesem sprachlichen Bereich gefordert. Insgesamt konnten alle Teilnehmer am Tisch und auch abseits dessen viele wertvolle Erfahrungen sammeln.

SNOOKER: Richard Wienold gewinnt Bronze

Der amtierende Deutsche Meister der Herren und Junioren (U21) des Jahres 2017 Richard Wienold von der TSG Heilbronn hat bei den Deutschen Jugend Meisterschaften 2018 in Bad Wildungen die Bronzemedaille gewonnen und damit seinen Medaillensatz um weiteres Edelmetall erweitert.

v.l. Kevin Schiller, Umut Dikme, Richard Wienold, Nico Georgopoulos

v.l. Kevin Schiller, Umut Dikme, Richard Wienold, Nicolas Georgopoulos

Im Wettbewerb der Junioren U21 gewann er seine Vorrundengruppe mit drei Siegen und konnte auch das Viertelfinale gegen Daniel Sciborski (BC SB Horst-Emscher) erfolgreich gestalten. Allerdings war hierfür eine enorme Kraftanstrengung von Nöten. Zunächst musste er einen 0:2-Framerückstand aufholen und lag dann im Decider 12:65 zurück, als er mit einer großartigen 59er-Clearance doch noch das Halbfinale erreichte.

Richard Wienold

Richard Wienold

Auch dort erkämpfte er gegen Kevin Schiller (1. PBC Sankt Augustin) erneut ein 2:2, schaffte es diesmal jedoch nicht den Decider für sich zu entscheiden. Dennoch ist das gewonnene Bronze seine dritte Medaille innerhalb von 12 Monaten; eine herausragende Leistung.

Den Titel holte sich Umut Dikme vom BC Stuttgart, der im Halbfinale mit einem Break von 124 den Glanzpunkt des Wettbewerbs setzte. Glückwunsch an den sympathischen Stuttgarter!!!

 

SNOOKER: Germanos Nestoridis Deutscher Meister 2018

0030

Germanos Nestoridis heißt der neue Deutsche Meister der Snooker-Jugend.

Germanos Nestoridis

Germanos Nestoridis

Der 15-jährige Schüler von der TSG Heilbronn sicherte sich den U17-Titel mit einer sensationellen Turnierleistung. Selten dürfte es einen Deutschen Meister gegeben haben, der während des gesamten Turniers nicht einen einzigen Frame abgab. Bereits in der Vorrunde dominierte er das Feld und ging mit vier Siegen ohne Frameverlust als 1. der Setzliste in die Finalrunde. Dort schlug er dann im Viertelfinale Marec Stachly (1. SC Limbach-Oberfrohna) ebenso zu Null, wie auch im Halbfinale David Tuchlinski (Aachener Snookerclub) und im Finale Felix Kirsten (SC Neustadt/Sachsen). Dabei überzeugte er nicht nur durch sein Spiel mit teils großartigen Bällen, sondern vor allem durch seine mentale Stärke. Auch in kritischen Situationen präsentierte er sich absolut fokussiert und zeigte während des gesamten Turniers keinerlei Schwäche.

Finale

Finale

v.l. David Tuchlinski, Fabian Haken, Felix Kirsten, Germanos Nestoridis

v.l. David Tuchlinski, Fabian Haken, Felix Kirsten, Germanos Nestoridis

Aber auch die anderen Heilbronner Starter zeigten hervorragende Leistungen. Insgesamt hatten sich gleich vier Spieler der TSG für die DJM 2018 im Snooker qualifiziert; ein Novum in der Geschichte der Jugendmeisterschaften.

Der Deutsche Vizemeister 2017 Luis Chacon gewann ebenfalls mit vier Siegen seine Vorrundengruppe und ging als Setzlisten-Dritter in die Finalrunde. Dort traf er auf den späteren Vizemeister Felix Kirsten, den er 2017 im Halbfinale besiegt hatte. In einer nervenaufreibenden Partie hatte er beim Stand von 1:1 die Siegchance, ließ diese jedoch aus. Ein Fluke auf Grün mit Stellung auf Braun brachte dann die Endscheidung für den Sachsen, der die Gunst der Stunde nutzte und den Tisch abräumte. Am Ende Platz 5 für Luis.

Sein 13-jähriger Bruder Leonardo Chacon zog mit drei überzeugenden Siegen als bester Gruppenzweiter in die Finalrunde ein und traf im Viertelfinale auf David Tuchlinski, der bis dahin auch einen guten Eindruck hinterlassen hatte und dies – zum Leidwesen des Heilbronners – bestätigen konnte. Dennoch ist Platz 6 bei der ersten Teilnahme an einer Deutschen Meisterschaft für Leo ein großer Erfolg!

Leonardo Chacon

Leonardo Chacon

Der jüngste Starter im Feld kam ebenfalls von der TSG. Der erst 12-jährige Ricardo Lippold konnte mit einem tollen 2:0-Sieg gegen Elija Kupilas (1.SC Breakers Rüsselsheim) überzeugen und belegte in seiner Vorrundengruppe einen guten 4. Platz, der ihm für die Zukunft Auftrieb geben wird.

links Ricardo Lippold

links Ricardo Lippold

Die Deutsche Billard-Jugendmeisterschaft wird auch in diesem Jahr vom 3. noch bis zum 7. April 2018 im hessischen Kurort Bad Wildungen ausgetragen. Die ENSE-Halle, in der normalerweise die Erstligamannschaft der Bad Wildungen Vipers ihre Heimspiele in der Handballbundesliga der Frauen austrägt, ist für eine Woche das Mekka des deutschen Billardsports. Über 300 Jugendliche ermitteln in verschiedenen Disziplinen ihre Meister. Für die TSG Heilbronn wird im Snooker Juniorenbereich (U21) ab heute der amtierende Deutsche Meister Richard Wienold an den Start gehen, der zuletzt auch noch Deutscher Meister der Herren geworden war. Das Finale findet am Samstag um 13:30 Uhr statt.

Zum Bericht der DBU geht es hier.
Zu den Ergebnissen geht es hier.
Video-Impressionen gibt es hier.

SNOOKER: Germanos Nestoridis mit gutem EM-Auftritt

tn_200_200_1757165393930246735

Vom 2. bis 5. Februar 2018 fand im bulgarischen Sofia die Snooker-Europameisterschaft U18 statt. 84 Spieler aus 32 Ländern nahmen daran teil. Zu den vier deutschen Startern gehörte auch das TSG-Talent Germanos Nestoridis. Für den erst 15-jährigen baden-württembergischen Landesmeister war es die erste Teilnahme an einem internationalen Wettbewerb.

v.l. Fabian Haken, Germanos Nestoridis, Daniel Sciborski, Umut Dikme

v.l. Fabian Haken, Germanos Nestoridis, Daniel Sciborski, Umut Dikme

Leider erwischte er eine sehr schwere Vorrundengruppe, in der er dem Nordiren Shea Moore und dem Kroaten Jan Jelenic unterlag. Zwar konnte er in seinem letzten Gruppenspiel gegen den Albaner Kledio Caci mit 3:0 gewinnen, jedoch reichte dies am Ende nur zu Platz 3 in der Gruppe und nicht zum Weiterkommen in die KO-Runde. Dabei hatte er gegen den starken Nordiren Moore in den Frames zwei und drei jeweils Frameball, konnte die Chancen vor großer Kulisse jedoch nicht nutzen. Dennoch hat der TSG-Jugendspieler einen starken Auftritt für Deutschland hingelegt, der ihn mit Sicherheit weiter bringen wird.

Sein Teamkamerad Umut Dikme vom BC Stuttgart konnte am Ende die Bronzemedaille erringen. Herzlichen Glückwunsch!!!

Zu den Berichten der DBU geht es hier

SNOOKER: Richard Wienold und Germanos Nestoridis für Europameisterschaft 2018 nominiert

Der Vizepräsident Leistungssport der Deutschen Billard Union hat aktuell die Nominierungen für die Snooker Europameisterschaft 2018 bekanntgegeben.
Die Wettbewerbe der Herren, Junioren (U21) und Jugendlichen (U18) werden vom 2. bis 16. Februar 2018 in der bulgarischen Hauptstadt Sofia stattfinden.

Unter den insgesamt 10 deutschen Teilnehmern (4x U18; 4x U21; 2x Herren) befinden sich gleich zwei Sportler der TSG Heilbronn:

Richard Wienold (U21) und Germanos Nestoridis (U18).

Richard Wienold

Richard Wienold

Germanos Nestoridis

Germanos Nestoridis

Beide werden damit der Delegation angehören, die für Deutschland auf Medaillenjagd gehen wird.

SNOOKER: Germanos Nestoridis Jugend Grand Prix Gesamtsieger 2017

Germanos Nestoridis hat den dritten und letzten Jugend Grand Prix 2017 der Deutschen Billard Union in Vallendar bei Koblenz gewonnen und sich damit den Gesamtsieg der U21 Grand Prix Serie 2017 gesichert.
Im Finale des in den Räumen des Snooker-Bundesligisten 1. SC Mayen-Koblenz ausgetragenen Turniers schlug der Heilbronner Christian Richter vom SC 147 Karlsruhe klar mit 2:0. Insgesamt gab Germanos während des gesamten Turniers nur einen Frame ab.

Germanos Nestoridis - Grand Prix Gesamtsieger 2017

Germanos Nestoridis – Grand Prix Gesamtsieger 2017

Die Vorrunde überstanden neben den beiden späteren Finalisten auch die weiteren Heilbronner Luis und Leonardo Chacon. Somit bestand die Vorschlussrunde allein aus Sportlern des BVBW Jugend-Kaders, die überdies alle am TSG-Jugendtraining teilnehmen, da auch der Karlsruher Christian Richter jeden Freitag nach Heilbronn kommt, um sich von TSG-Jugendtrainer Pedro Chacon betreuen zu lassen. Während Luis gegen Germanos im Halbfinale klar 0:2 unterlag, entwickelte sich in der Partie zwischen dem an diesem Tag bis dahin stark aufspielenden Leonardo und Christian ein spannendes Match, das der Karlsruher am Ende knapp mit 2:1 gewinnen konnte.

Erfolgreicher BVBW-Kader

Erfolgreicher BVBW-Kader

Nach Abschluss der Jugend Grand Prix Serie 2017, an der alle Sportler altersübergreifend gemeinsam teilnahmen, werden nun zwei Ranglisten (U21 + U17) erstellt und die beiden jeweils besten erhalten Startplätze für die Deutsche Jugend Meisterschaft im April 2018 in Bad Wildungen.

In der U17-Rangliste belegen die  TSG-Athleten die Plätze eins (Germanos Nestoridis), zwei (Luis Chacon), vier (Ricardo Lippold) und fünf (Leonardo Chacon). Da Germanos und Luis jedoch bereits als baden-württembergischer Landesmeister bzw. Vizemeister qualifiziert sind und auch der drittplazierte Thaddy Taxis als Landesmeister Rheinland-Pfalz den Startplatz nicht benötigt, spricht vieles dafür, dass am Ende die beiden U14-Nationalspieler Ricardo Lippold und Leonardo Chacon die beiden Tickets zur DJM lösen werden. Dann wäre die TSG dort mit 4 Sportlern im U17-Bereich vertreten; und natürlich in der Altersklasse U21 mit dem aktuellen deutschen Junioren- und Herrenmeister Richard Wienold; schöne Aussichten …

SNOOKER: Erster D-Kader-Lehrgang mit starker Heilbronner Beteiligung

Am ersten September-Wochenende 2017 fand der 1. Lehrgang des neu gegründeten baden-württembergischen D-Kaders der Snookerjugend in Stuttgart  statt. Mit dabei war neben den vier TSG-Kaderathleten auch Ricardo Lippold (TSG Heilbronn), der für den erkrankten Maximilian Schindler (DJK Offenburg) nachrücken konnte.

v.l. Frank Schröder, Michael Bauer, Leonardo Chacon, Ricardo Lippold, Christian Richter, Dean Ganter, Luis Chacon, Noah Kodri, Germanos Nestoridis, Reinhard Reese

v.l. Frank Schröder, Michael Bauer, Leonardo Chacon, Ricardo Lippold, Christian Richter, Dean Ganter, Luis Chacon, Noah Kodri, Germanos Nestoridis, Reinhard Reese

Der Vizepräsident Leistungssport des BVBW Reinhard Reese begrüßte alle Kaderspieler und überreichte ihnen ihre Aufnahme-Urkunden. Er führte ihnen in einer Eröffnungsansprache vor Augen, dass der Landesverband nunmehr ihre Förderung intensivieren werde, gleichzeitig aber auch erwarte, dass sie durch leistungsorientiertes  und sportlich faires Verhalten an und neben dem Tisch ihrer Vorbildfunktion gegenüber allen anderen gerecht werden, da sie nun auch den BVBW repräsentieren.

Sodann übernahmen Landestrainer Frank Schröder und der Kaderbeauftragte Michael Bauer das Ruder und ließen den Lehrgangsteilnehmern in intensiven Trainingseinheiten über zwei Tage wenig Luft zum Verschnaufen.

Am Ende der erfolgreichen Maßnahme wurde dann noch das neue „Hausaufgaben-System“ eingeführt, das den Kaderspielern, neben den für 2018 angedachten vier Kaderlehrgängen und zwei Stützpunkteinheiten, das regelmäßige Erfüllen von Vorgaben des Landestrainers auferlegt und so eine ganzjährige Leistungskontrolle und -förderung ermöglicht.

Mit diesem Maßnahmenpaket ist der BVBW auf einem guten Weg sich für die kommenden Jahre eine starke Snookerjugend heranzuzüchten …

SNOOKER: Germanos Nestoridis für D/C-Kader vorgeschlagen

Auch 2017 hat die DBU wieder eine Kadersichtung in allen Spielarten durchgeführt und die Deutsche Billardjugend auf der Suche nach herausragenden Talenten durchforstet, von denen in der Zukunft internationales Niveau erwartet werden kann. Die Sichtungsmaßnahme fand vom 7. bis 9. Juli erneut beim BSV Wuppertal statt und wurde vom Cheftrainer der DBU Gerd Kunz geleitet. Insgesamt 33 Jugendliche aus ganz Deutschland waren eingeladen, darunter auch die beiden Heilbronner Snookertalente Germanos Nestoridis und Luis Chacon, begleitet vom Heilbronner Jugendleiter Klaus-Peter Wolter. Die Disziplintrainer prüften in verschiedenen Spielsituationen den aktuellen Leistungsstand der Aspiranten, verbanden die Maßnahme aber auch mit individuellen Trainingseinheiten. Nach Abschluss der Sichtungsmaßnahme folgte die Auswertung durch das Trainerteam und die Bekanntgabe der insgesamt 10 Sportler (7 Pool-, 2 Karambol- und 1 Snookerspieler) die 2018 in den D/C-Perspektivkader aufgenommen werden sollen; darunter Germanos Nestoridis als einziger Snookerspieler (hier geht es zum Bericht der DBU).

Germanos Nestoridis

Germanos Nestoridis

Damit eröffnet sich dem 15-Jährigen die Möglichkeit an entsprechenden Fördermaßnahmen auf Bundesebene teilzunehmen und die Perspektive in naher Zukunft in den C-Kader der besten Deutschen Nachwuchsspieler U21 aufzusteigen. Für den 14-jährigen Luis Chacon (aktueller Deutscher Vizemeister U17) wird sich 2018 eine neue Möglichkeit ergeben den Sprung in den Bundeskader zu schaffen.

Germanos Nestoridis und Luis Chacon mit Bundestrainer Thomas Hein

Germanos Nestoridis und Luis Chacon mit Bundestrainer Thomas Hein