Archiv für den Monat: Februar 2013

DREIBAND: 1. Mannschaft Oberliga-Vizemeister

Durch einen 8:0-Heimsieg am vorletzten Spieltag der diesjährigen Oberligasaison hat die 1. Dreibandmannschaft den Titel des Vizemeisters 2012 / 2013 errungen.

In einer einseitigen Begegnung gelang es den Gastgebern die Scharte des unnötigen Unentschiedens aus der Hinrundenpartie auszuwetzen und mit einem MGD von 0,812 ein respektables Ergebnis zu erzielen.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

TSG Heilbronn I – BF Mannheim II                 8 : 0

Frank Sudar – Peter Neubauer                         40 : 22 / 37 (1,081)
Donato Manniello – Marc Warin                       40 : 26 / 54 (0,741)
Mehmet Housein – Ali Ersoy                             40 : 25 / 46 (0,870)
Frank Haberzettl – Marvin Peter                       40 : 11 / 60 (0,667)

Besonders bemerkenswert war die Höchstserie von 10 Bällen, die Frank Sudar in seiner Partie an Brett 1 zeigte. Damit hat er nicht nur seinen Platz als Ranglistenerster (GD 1,065) gefestigt, sondern hält nun auch die Saisonbestmarken “Höchste Serie” (10 Bälle) und “Beste Partie” (GD 1,290; gemeinsam mit Donato).

P1020356
(Frank Sudar)

DREIBAND: Vereinsrekord MGD 0,943!!! – und doch keine Punkte …

Spitzenspiele halten sehr häufig nicht, was man sich von ihnen verspricht.

Das war jedoch an diesem Wochenende anders, als der Tabellenführer aus Stuttgart zum Gipfeltreffen in der Baden-Württembergischen Oberliga Dreiband nach Heilbronn anreiste.

Wer hätte im Vorfeld gedacht, dass …

· man um eine der vier Partien zu gewinnen 1,0 GD würde spielen müssen.
· der Heilbronner Spitzenspieler und Ranglistenerste Frank Sudar mit einem GD von 0,90 nur das sechsbeste Ergebnis der acht Spieler erzielen würde.
· die Heimmannschaft ihren Vereinsrekord brechen und trotzdem ohne Punkte bleiben würde.

Doch der Reihe nach.

An den hinteren Brettern kamen zunächst alle vier Spieler stark aus den Startlöchern.

Doch während Frank Haberzettl mit seinem Kontrahenten Ronny Kugel, der in der ersten 20 Aufnahmen lediglich vier Mal ohne Punkte blieb, auf Dauer nicht mithalten konnte, verlief die Partie zwischen Mehmet Housein und Nino Condello ausgeglichen. Am Ende siegte der Stuttgarter mit einem starken Finish in nur 36 Aufnahmen (GD 1,111), während sein Mannschaftskamerad Kugel bereits nach 34 Aufnahmen (GD 1,176) die Glückwüsche des Heilbronners entgegen nahm.

Durch zwei Siege an den vorderen Brettern wäre nun noch ein unentschieden möglich gewesen und der sensationell aufgelegte Donato Manniello nährte auch alle Hoffnungen, indem er den Hauptstädter Steffen Hofele mit der Tagesbestleistung in nur 31 Aufnahmen (GD 1,290) förmlich von der Platte schoss.

IMG_0734
(Donato Manniello)

So war es einmal mehr am Heilbronner Spielertrainer Frank Sudar, der auch nach diesem Spieltag weiter die Baden-Württembergische Rangliste mit einem GD von 1,126 aus drei Partien deutlich anführt, den Punkt für die Heimmannschaft zu sichern. Doch ihm fehlte diesmal die gewohnte Sicherheit und sein Stuttgarter Gegner Nami van Tran spielte die gesamte Partie auf gleichbleibend hohem Niveau. Als Frank dann gegen Ende auf 36:37 verkürzen konnte zeigten beide Spieler Nerven, ehe van Tran in der 40. Aufnahme die Partie mit drei Bällen beendete.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Frank Sudar : Nami van Tran 36 : 40 / 40 (0,900 / 1,000)
Donato Manniello : Steffen Hofele 40 : 16 / 31 (1,290 / 0,580)
Mehmet Housein : Nino Condello 35 : 40 / 36 (0,944 / 1,111)
Frank Haberzettl : Ronald Kugel 23 : 40 / 34 (0,676 / 1,176)

Die Stuttgarter konnten mit einem MGD von 0,978 ihr zweitbestes allzeit Mannschaftsergebnis feiern und die Heilbronner toppten sogar ihren Vereinsrekord aus der Spielzeit 2005/2006, als sie – ebenfalls im damaligen Spitzenspiel gegen Stuttgart – einen MGD von 0,934 erzielten. Damals hieß die Partie an Brett eins allerdings noch Murat Naci Coklu gegen Ivo Gazdos …