Archiv für den Monat: Juli 2017

SOMMERFEST 2017: 30 Jahre Billard in Heilbronn

Wie jedes Jahr feierte die Billardabteilung der TSG Heilbronn auch 2017 wieder ihr Sommerfest auf dem wunderschönen Areal der TSG-Anlage im Pfühl.

Festauftakt

Festauftakt

Doch in diesem Jahr stand das Fest im Zeichen eines Jubiläums:

30 Jahre Billard in Heilbronn

Denn im Jahre 1987 wurde der erste Billardverein in Heilbronn gegründet.

Damals konnte noch niemand ahnen, wie sich dieses Projekt einmal entwickeln würde. Nun konnte der Abteilungsvorsitzende Michael Dirnberger im Rahmen eines bestens organisierten Jubiläumsfestes die Gründungszeit Revue passieren lassen und mit Stolz darauf verweisen, dass die TSG Heilbronn heute zu den Topvereinen im bundesdeutschen Billardsport zu zählen ist.

Michael Dirnberger beim Festvortrag

Michael Dirnberger beim Festvortrag

Beleg dafür ist nicht nur, dass die 1. Snookermannschaft ab der kommenden Saison in der 1. Bundesliga antreten wird und die Jugendspieler der TSG national zu den Besten gehören. Die Wertschätzung drückt sich beispielsweise auch dadurch aus, dass zeitgleich mit dem Sommerfest der Jugend-Kaderlehrgang Snooker der DBU im Billardzentrum am Pfühlpark in Heilbronn stattfand und alle Lehrgangsteilnehmer auch zu den Festgästen gehörten.

Das Fest bot aber auch die Gelegenheit einem der Gründungsmitglieder die Ehrenmitgliedschaft zu verleihen:

Willy Eysert

Der mittlerweile 77-Jährige nimmt zwar nicht mehr am Mannschaftsspielbetrieb teil, ist jedoch nach wie vor ein von allen geschätzter Trainings- und Spielpartner, der immer noch mit beinahe jugendlichem Elan zu Werke geht und manch Arriviertem seine Grenzen aufzeigt.

Ehrenmitglied Willy Eysert

Ehrenmitglied Willy Eysert

Die Festorganisatoren wollten im Jubiläumsjahr nichts dem Zufall überlassen und legten daher das Catering in professionelle Hände. Die BBQ-Jungs aus Stockstadt am Main reisten mit ihrem riesigen Smoker an und zauberten ein kulinarisches Vergnügen.

Die BBQ-Jungs sind startklar ...

Die BBQ-Jungs sind startklar …

Wenn die kommende Saison sportlich so hochklassig verläuft wie das Sommerfest, werden wohl einige Pokale zur Sammlung hinzukommen …

Anstehen am Smoker

Anstehen am Smoker

Prosit - Ehrenmitglied Milan Bozic mit Gattin Anita

Prosit – Ehrenmitglied Milan Bozic mit Gattin Anita

Spaß für groß und klein ...

Spaß für groß und klein …

 

SNOOKER: Germanos Nestoridis für D/C-Kader vorgeschlagen

Auch 2017 hat die DBU wieder eine Kadersichtung in allen Spielarten durchgeführt und die Deutsche Billardjugend auf der Suche nach herausragenden Talenten durchforstet, von denen in der Zukunft internationales Niveau erwartet werden kann. Die Sichtungsmaßnahme fand vom 7. bis 9. Juli erneut beim BSV Wuppertal statt und wurde vom Cheftrainer der DBU Gerd Kunz geleitet. Insgesamt 33 Jugendliche aus ganz Deutschland waren eingeladen, darunter auch die beiden Heilbronner Snookertalente Germanos Nestoridis und Luis Chacon, begleitet vom Heilbronner Jugendleiter Klaus-Peter Wolter. Die Disziplintrainer prüften in verschiedenen Spielsituationen den aktuellen Leistungsstand der Aspiranten, verbanden die Maßnahme aber auch mit individuellen Trainingseinheiten. Nach Abschluss der Sichtungsmaßnahme folgte die Auswertung durch das Trainerteam und die Bekanntgabe der insgesamt 10 Sportler (7 Pool-, 2 Karambol- und 1 Snookerspieler) die 2018 in den D/C-Perspektivkader aufgenommen werden sollen; darunter Germanos Nestoridis als einziger Snookerspieler (hier geht es zum Bericht der DBU).

Germanos Nestoridis

Germanos Nestoridis

Damit eröffnet sich dem 15-Jährigen die Möglichkeit an entsprechenden Fördermaßnahmen auf Bundesebene teilzunehmen und die Perspektive in naher Zukunft in den C-Kader der besten Deutschen Nachwuchsspieler U21 aufzusteigen. Für den 14-jährigen Luis Chacon (aktueller Deutscher Vizemeister U17) wird sich 2018 eine neue Möglichkeit ergeben den Sprung in den Bundeskader zu schaffen.

Germanos Nestoridis und Luis Chacon mit Bundestrainer Thomas Hein

Germanos Nestoridis und Luis Chacon mit Bundestrainer Thomas Hein

SNOOKER: Deutschland siegt beim Ländervergleichskampf der Snookerjugend

Beim Juniors Team Cup 2017 im niederländischen Maassluis konnte die deutsche Snookerjugend erneut überzeugen. In den Altersklassen U21 und U17 gelang jeweils der Turniersieg. Lediglich das U14-Team mit den beiden Heilbronnern Ricardo Lippold und Leonardo Chacon musste sich im Finale den Gastgebern geschlagen geben. Dabei zeigten die beiden TSG-Talente jedoch bei ihrem jeweils ersten Nationalmannschaftseinsatz bereits ansprechende Leistungen. Sowohl der 11-jährige Ricardo also auch sein 12-jähriger Teamkamerad Leonardo (beide spielen in der Landesliga im Team TSG Heilbronn VI) konnten jeweils eine Finalpartie gewinnen und insgesamt 6 Frames zum 11:16 gegen das Oranje-Team beisteuern (zur Pressemitteilung der DBU geht es hier).

v.l. Ricardo Lippold, Leonardo Chacon, Paul Vincent Müller (BC Hamburg)

v.l. Ricardo Lippold, Leonardo Chacon, Paul Vincent Müller (BC Hamburg) – mit dem Adler auf der Brust

Beide haben nach diesem erfolgreichen Auftritt gute Chancen in Bälde in den D-Kader der DBU und des BVBW aufgenommen zu werden. Die entsprechende Sichtungsmaßnahme findet bereits am 23. Juli 2017 in Stuttgart statt.

SNOOKER: Leonardo Chacon für Nationalmannschaft U14 nachnominiert

Der Heilbronner Leonardo Chacon ist vom Bundestrainer für den am 8. und 9. Juli 2017 in den Niederlanden stattfindenden Ländervergleichskampf der Snooker-Jugendnationalmannschaften U21, U17 und U14 nachnominiert worden. Damit werden bei den Spielen gegen Belgien, die Niederlande, Frankreich und die Schweiz gleich zwei TSG-Sportler an den Start gehen, nachdem Ricardo Lippold bereits nominiert war.

Leonardo Chacon

Leonardo Chacon

Zeitgleich werden unsere U-17 Asse Germanos Nestoridis und Luis Chacon an der Kadersichtung der DBU in Wuppertal teilnehmen.

Damit sind gleich vier unserer Jugendspieler national und international im Einsatz …