Archiv für den Monat: Mai 2018

SNOOKER: Kadir Anil gewinnt SPEED CUP 2018

Am vergangenen Wochenende hatte mit dem SPEED CUP ein neues Turnierformat seine Premiere in Heilbronn. Der Wettbewerb, der bei seiner ersten Austragung als Einladungsturnier durchgeführt wurde, ist an den Snooker Shoot-Out angelehnt, der seit 2011 im Profibereich stattfindet und seit 2016 als Ranglistenturnier der Snooker World Tour durchgeführt wird.

Teilnehmer Speed Cup 2018

Teilnehmer Speed Cup 2018

Sieger des Premierenturniers wurde Kadir Anil durch einen hauchdünnen 28:27-Finalsieg gegen Nico Georgopoulos, nachdem er im Halbfinale Turnierdirektor Richard Wienold mit 64:41 geschlagen hatte.

Regeln beim Snooker Shoot-Out:
Ein Lag dauert genau 10 Minuten. Gewinner ist, wer in dieser Zeit die meisten Punkte sammelt. In den ersten 5 Minuten beträgt die Stoßzeit 15 Sekunden. In den zweiten 5 Spielminuten nur noch 10 Sekunden. Wer in dieser Zeit keinen Stoß ausführt, oder trotz rechtzeitigen Stoßes keine Kugel versenkt oder zumindest an eine Bande spielt, begeht ein Foul. In diesem Fall hat der Gegner Ball-in-Hand auf dem ganzen Tisch.

DREIBAND: Aufstieg in die 2. Bundesliga geschafft

Die 1. Dreibandmannschaft der TSG Heilbronn hat den Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga geschafft. Nach zwei Jahren in der Oberliga Baden-Württemberg ist damit der Sprung zurück auf die Bundesebene gelungen. Die aktuelle Oberligasaison konnte zwar nur mit der Vizemeisterschaft abgeschlossen werden, obwohl das Heilbronner Team in den beiden Spitzenbegegnungen gegen den Meister BC Stuttgart zu überzeugen wusste. Jedoch leistete man sich zwei „Ausrutscher“ an anderer Stelle, die am Ende den Titel kosteten. Dennoch reichte es nun zum relegationsfreien Wiederaufstieg.

Mit der TSG haben auch noch folgende Mannschaften den Aufstieg geschafft:

BC Osterhofen (Bayern)
BSV Marl (Westfalen)
Gelnhäuser BC (Hessen)
BC Xanten 1967 (Niederrhein)

Der BC Landau / Isar (Bayern) und die Bottroper BA II (Westfalen) werden am 26. Mai 2018 in Kassel den 6. Aufsteiger ermitteln.

Die Spieler des erfolgreichen Teams:

Frank Sudar
Ismail Inal
Frank Haberzettl
Helmut Hetsch
Michael Siber
Vanhy Trang

SNOOKER: TSG wird Bundesliga Vizemeister

Das Snookerteam der TSG Heilbronn hat die erste Saison in der 1. Bundesliga mit der Vizemeisterschaft abgeschlossen. Zum Saisonende gab es in der bedeutungslosen Auswärtspartie, in der die Heilbronner ohne ihre Nummer 1 Patrick Einsle antraten, noch eine knappe 3:5-Niederlage gegen den 1. DSC Hannover.

„Am Ende sind wir mehr als zufrieden mit unserem Abschneiden und gehen erhobenen Hauptes in die Sommerpause, auch wenn der Meistertitel zum Greifen nahe war,“ sagte Teamkapitän Pedro Chacon. Die Meisterschaft holte sich der letztjährige Vizemeister vom 1. SC Mayen-Koblenz, der am letzten Spielwochenende beide Heimspiele für sich entscheiden konnte und damit bereits am Samstag alles klar machte. Mit ihren beiden belgischen Legionären und dem derzeit einzigen deutschen Profi auf der World Snooker Tour, Lukas Kleckers waren die Rheinland-Pfälzer eine Macht und holten verdient den Titel.

Die TSG konnte sich aber als erstligatauglicher Titelaspirant präsentieren, der den Kampf um die Krone lange offen hielt. „Sicher fiel die Entscheidung auch in den direkten Duellen mit Koblenz, die wir beide abgeben mussten.“ Aber nach der Saison ist vor der Saison meinte Chacon in einer Abschlussbewertung und die Vorbereitungen für die Spielzeit 2018 / 2019 laufen bereits auf Hochtouren.

Partien 13. + 14. SpieltagTabelle nach 14. Spieltag