SNOOKER: Aufstieg knapp verpasst

Die 2. Snookermannschaft der TSG Heilbronn hat den Aufstieg in die 2. Bundesliga um Haaresbreite verpasst. Im Rahmen der in den Räumen des 1. DSC Hannover ausgetragenen Aufstiegsrunde konnte das Team um Mannschaftskapitän Oktay Yildiz nach Siegen über den 1. BC Saarbrücken und die DJK Offenburg, bei einer Niederlage gegen Sax Max Dresden, den 2. Platz der Vorrundengruppe und damit die Qualifikation für die KO-Runde der letzten acht Mannschaften erreichen.

v.l. Mike Bolz, Germanos Nestoridis, Kadir Anil, Stefan Künzl, Oktay Yildiz (C)

v.l. Mike Bolz, Germanos Nestoridis, Kadir Anil, Stefan Künzl, Oktay Yildiz (C)

Dort bekam man mit dem BC Oberhausen den Oberligameister aus NRW zugelost. In der 1. Runde konnte Stefan Künzl mit Breaks von 38, 32 und 30 ein souveränes 2:0 gegen den Oberhausener Fabian Weber erzielen, während Kadir Anil Benedikt Griesdorf mit 0:2 unterlag. Somit 1:1 zur Halbzeit. Zwar gerieten dann in der 2. Runde Oktay Yildiz und Germanos Nestoridis zeitgleich mit 0:1 in Rückstand, konnten jedoch beide jeweils zum 1:1 ausgleichen. Nun musste nur einer von beiden seinen Decider gewinnen, um das Entscheidungsspiel zu erzwingen, indem es aufgrund der vor Spielbeginn getroffenen Entscheidung der Mannschaftskapitäne erneut zur Begegnung zwischen Stefan Künzl und Fabian Weber gekommen wäre; also klarer Vorteil für Heilbronn. Doch weder Oktay noch Germanos gelang der Befreiungsschlag und beide unterlagen 1:2. Damit ging die Partie und der Aufstiegsplatz mit 3:1 an den BC Oberhausen, dem wir selbstverständlich herzlich gratulieren.

Unsere Jungs werden nun im nächsten Jahr einen neuen Anlauf nehmen müssen … 

Die weiteren Aufstiegsplätze gehen an den BC 147 Essen 2, den 1. BC Schwerin und Sax Max Dresden.