SNOOKER: Germanos Nestoridis für D/C-Kader vorgeschlagen

Auch 2017 hat die DBU wieder eine Kadersichtung in allen Spielarten durchgeführt und die Deutsche Billardjugend auf der Suche nach herausragenden Talenten durchforstet, von denen in der Zukunft internationales Niveau erwartet werden kann. Die Sichtungsmaßnahme fand vom 7. bis 9. Juli erneut beim BSV Wuppertal statt und wurde vom Cheftrainer der DBU Gerd Kunz geleitet. Insgesamt 33 Jugendliche aus ganz Deutschland waren eingeladen, darunter auch die beiden Heilbronner Snookertalente Germanos Nestoridis und Luis Chacon, begleitet vom Heilbronner Jugendleiter Klaus-Peter Wolter. Die Disziplintrainer prüften in verschiedenen Spielsituationen den aktuellen Leistungsstand der Aspiranten, verbanden die Maßnahme aber auch mit individuellen Trainingseinheiten. Nach Abschluss der Sichtungsmaßnahme folgte die Auswertung durch das Trainerteam und die Bekanntgabe der insgesamt 10 Sportler (7 Pool-, 2 Karambol- und 1 Snookerspieler) die 2018 in den D/C-Perspektivkader aufgenommen werden sollen; darunter Germanos Nestoridis als einziger Snookerspieler (hier geht es zum Bericht der DBU).

Germanos Nestoridis

Germanos Nestoridis

Damit eröffnet sich dem 15-Jährigen die Möglichkeit an entsprechenden Fördermaßnahmen auf Bundesebene teilzunehmen und die Perspektive in naher Zukunft in den C-Kader der besten Deutschen Nachwuchsspieler U21 aufzusteigen. Für den 14-jährigen Luis Chacon (aktueller Deutscher Vizemeister U17) wird sich 2018 eine neue Möglichkeit ergeben den Sprung in den Bundeskader zu schaffen.

Germanos Nestoridis und Luis Chacon mit Bundestrainer Thomas Hein

Germanos Nestoridis und Luis Chacon mit Bundestrainer Thomas Hein