SNOOKER: Erster D-Kader-Lehrgang mit starker Heilbronner Beteiligung

Am ersten September-Wochenende 2017 fand der 1. Lehrgang des neu gegründeten baden-württembergischen D-Kaders der Snookerjugend in Stuttgart  statt. Mit dabei war neben den vier TSG-Kaderathleten auch Ricardo Lippold (TSG Heilbronn), der für den erkrankten Maximilian Schindler (DJK Offenburg) nachrücken konnte.

v.l. Frank Schröder, Michael Bauer, Leonardo Chacon, Ricardo Lippold, Christian Richter, Dean Ganter, Luis Chacon, Noah Kodri, Germanos Nestoridis, Reinhard Reese

v.l. Frank Schröder, Michael Bauer, Leonardo Chacon, Ricardo Lippold, Christian Richter, Dean Ganter, Luis Chacon, Noah Kodri, Germanos Nestoridis, Reinhard Reese

Der Vizepräsident Leistungssport des BVBW Reinhard Reese begrüßte alle Kaderspieler und überreichte ihnen ihre Aufnahme-Urkunden. Er führte ihnen in einer Eröffnungsansprache vor Augen, dass der Landesverband nunmehr ihre Förderung intensivieren werde, gleichzeitig aber auch erwarte, dass sie durch leistungsorientiertes  und sportlich faires Verhalten an und neben dem Tisch ihrer Vorbildfunktion gegenüber allen anderen gerecht werden, da sie nun auch den BVBW repräsentieren.

Sodann übernahmen Landestrainer Frank Schröder und der Kaderbeauftragte Michael Bauer das Ruder und ließen den Lehrgangsteilnehmern in intensiven Trainingseinheiten über zwei Tage wenig Luft zum Verschnaufen.

Am Ende der erfolgreichen Maßnahme wurde dann noch das neue “Hausaufgaben-System” eingeführt, das den Kaderspielern, neben den für 2018 angedachten vier Kaderlehrgängen und zwei Stützpunkteinheiten, das regelmäßige Erfüllen von Vorgaben des Landestrainers auferlegt und so eine ganzjährige Leistungskontrolle und -förderung ermöglicht.

Mit diesem Maßnahmenpaket ist der BVBW auf einem guten Weg sich für die kommenden Jahre eine starke Snookerjugend heranzuzüchten …