Die Deutsche Billardunion hat den Spielbetrieb der Saison 2020/2021 auf Bundesebene für beendet erklärt. Im schriftlichen Umlaufverfahren haben die Landesverbände und das DBU-Präsidium mit einer deutlichen Mehrheit von knapp 80% für einen Abbruch der Saison und die Annullierung aller erzielten Ergebnisse votiert.

Damit ist der Weg zur Planung der kommenden Saison 2021/2022 frei.

Die DBU will in Kürze weitere Informationen bekanntgeben.

Ob der BVBW sich für den Spielbetrieb auf Landesebene für eine kongruente Lösung entscheidet oder erneut einen Sonderweg geht bleibt abzuwarten.