Laden...
Home2019-04-20T16:29:05+02:00

SNOOKER: Q-School startet am 27. Mai 2021

Das 1. Turnier der diesjährigen Q-School zur Qualifikation für die World Snooker Tour startet am Donnerstag, den 27. Mai 2021.

Für die insgesamt drei Turniere, die im Ponds Forge International Sports Centre in Sheffield ausgetragen werden, haben insgesamt 196 Spieler aus aller Welt gemeldet.

Der Heilbronner Richard Wienold trifft in Runde 1 auf den 45-jährigen Schotten Evan Munro.

Sollte er diesen in der auf Best Of Seven angelegten Partie schlagen können, wäre sein nächster Gegner der 24-jährige Engländer Haydon Pinhey.

Beiden Gegnern war es bislang noch nicht gelungen ein Main-Tour-Ticket zu ergattern, weshalb sie – wie der TSG Kapitän – um den erstmaligen Einzug kämpfen.

Unter den Teilnehmern befinden sich jedoch zahllose Spieler, die seit Jahren auf der WST spielen, aber aktuell ihr Tourticket verloren haben, weil sie sich nicht unter den besten 64 der Weltrangliste positionieren konnten. Dazu zählen auch Barry Pinches und James Cahill, auf die Richard in den weiteren Runden treffen könnte.

Für eine erfolgreiche Qualifikation muss das Halbfinale erreicht werden. Das bedeutet sechs Siege in Folge.

Da es der Dachorganisation WORLD SNOOKER im Vorfeld nicht gelungen ist alle Teilnehmer der Qualifikationsturniere als Profis einstufen zu lassen, mussten sich die aus dem Ausland einreisenden Sportler einer sechstägigen Quarantäne unterziehen. Richard Wienold sollte diese am Vortag des Turnierbeginns verlassen können, damit er ausreichend Gelegenheit hat sich einzuspielen.

Als weiterer deutscher Starter hat auch der Stuttgarter Umut Dikme gemeldet, der in der 1. Runde auf die Engländerin Rebecca Kenna treffen wird.

Event 1:

Nähere Informationen zum Turnier findest Du hier.

Aktuelle Spielergebnisse gibt es hier.

Den Livescore findest Du hier.

 

Event 2:

Nähere Informationen zum Turnier findest Du hier.

Aktuelle Spielergebnisse gibt es hier.

Den Livescore findest Du hier.

 

Event 3:

Nähere Informationen zum Turnier findest Du hier.

Aktuelle Spielergebnisse gibt es hier.

Den Livescore findest Du hier.

Mai 26th, 2021|Newsletter, Snooker|

DBU gibt Startschuss für die Saison 2021/2022

Die DBU lässt sich durch den aktuell noch bestehenden Corona-Lockdown nicht ausbremsen.

Die Planungen für die kommende Saison 2021/2022 sind in vollem Gange.

Aktuell wurden die Ausschreibungen für die Bundesligen veröffentlicht.

Mannschaften, welche über eine Startberechtigung für die Saison 2020/21 verfügten, sind für die Saison 2021/2022 startberechtigt und wurden nun aufgefordert bis zum 31. Mai 2021 ihre Bereitschaft zur Teilnahme am Mannschaftsspielbetrieb zu erklären. Bei etwaig ausbleibenden Erklärungen ist ein Auffüllen der Ligen vorgesehen.

Die Bundesligen werden am 25. September 2021 den Spielbetrieb starten.

Und auch die Einzelmeisterschaften sind terminiert:
Die Deutsche Meisterschaft findet vom 28. Oktober bis 7. November 2021 in Bad Wildungen statt. Im Vorfeld wird die Deutsche Jugendmeisterschaft vom 22. bis 28. Oktober 2021 am selben Ort ausgetragen.

April 30th, 2021|Allgemein|

SNOOKER: Wienold zur Q-School

Die laufende Saison 2020/2021 der World Snooker Tour hat ihren Höhepunkt erreicht. Im Crucible Theatre in Sheffield wird seit dem 17. April 2021 der Weltmeister ermittelt. Das Finale wird am 2. und 3. Mai 2021 ausgetragen.

Doch wenn der Weltmeister gekürt ist und das Crucible Theatre für elf Monate wieder anderen Veranstaltungen dient, werden im nur wenige 100 Meter entfernten Ponds Forge International Sports Centre vom 27. Mai bis 13. Juni 2021 die Turniere der Q-School ausgetragen, drei Qualifikationsturniere, bei denen insgesamt 14 Zweijahrestickets für die Spielzeiten 2021/2022 und 2022/2023 vergeben werden.

Richard Wienold

Richard Wienold hat sich angemeldet und hofft darauf bald zu den weltweit 128 Main-Tour-Profis zu gehören, die eine Startberechtigung für alle Ranglistenturniere der kommenden Spielzeit besitzen.

Jedes Jahr werden nach der Weltmeisterschaft Tourplätze frei, da nur die ersten 64 der Weltrangliste sowie diejenigen ihr Ticket behalten, die sich im Jahr davor für zwei Jahre qualifiziert, aber erst ein Jahr gespielt haben. Alle anderen müssen sich ihre Teilnahmeberechtigung neu verdienen.

Der Deutsche Meister des Jahres 2017 darf sich berechtigte Hoffnungen machen. 2020 nahmen an den Q-School-Turnieren insgesamt 172 Spieler aus der ganzen Welt teil. Wie viele es 2021 sein werden steht noch nicht fest, da die Anmeldefrist noch läuft.

Bei jedem der drei auf jeweils sechs Tage angesetzten Turniere werden Tour-Cards an die vier Halbfinalisten vergeben. Weitere zwei Tickets gehen an die beiden besten Spieler, die es zwar bei keinem der Turniere ins Halbfinale geschafft, aber in der Addition die meisten Punkte erzielt haben.

April 30th, 2021|Newsletter, Snooker|

Keine Saison 2020/2021 auf Landesebene

Der BVBW hat die derzeitige Situation auf Landesebene nochmals erläutert.

Die Saison 2019/2020 war – anders als auf Bundesebene – zunächst bis Jahresende 2020 verlängert, dann aber doch abgebrochen worden.

Die Saison 2020/2021 wurde – ebenfalls anders als auf Bundesebene – nie gestartet, weshalb es insoweit keiner Entscheidung hinsichtlich Abbruch und Annullierung von Spielergebnissen bedarf.

Eine Saison 2021/2022 wird erst dann geplant und gestartet, wenn die rechtlichen Rahmenbedingungen in der Corona-Pandemie dies zulassen.

März 21st, 2021|Allgemein, Newsletter|

Richard Wienold auf Platz 3 der Unterländer Sportlerwahl 2020

Richard Wienold

Die Heilbronner Stimme hat die Ergebnisse der 63. Unterländer Sportlerwahl für das Jahr 2020 bekannt gegeben.

Bei den Männern kam Richard Wienold auf einen großartigen dritten Platz, den sich der Kapitän der Meistermannschaft der TSG mit seinem Achtelfinaleinzug bei der EM 2020 in Portugal und seinem Grand-Prix-Sieg im Oktober 2020 in Hannover redlich verdient hat.

Vor ihm konnten sich lediglich der Tischtennisspieler Florian Bluhm vom Zweitligisten Neckarsulmer Sportunion und der Leichtathlet Justin Uhlig von der TSG Heilbronn positionieren. Der Kapitän des Eishockey-Zweitbundesligisten “Heilbronner Falken” Corey Mapes kam auf Platz 4.

Die Ehrung fand zwar wieder in der Kreissparkasse Heilbronn “Unter der Pyramide” statt; in diesem Jahr jedoch coronabedingt als SportTalk im Livestream.

Das Video der Veranstaltung ist auf YouTube https://www.youtube.com/watch?v=NNGPP990kU0 verfügbar; das Interview mit Richard Wienold beginnt ab 1:23:00.

Abgestimmt haben die Leser der Heilbronner Stimme sowie zu 50 Prozent die Jury bestehend aus dem Sportkreisvorsitzenden Klaus Ranger, Oberbürgermeister Harry Mergel, Stimme-Chefredakteur Uwe Ralf Heer und Stimme-Sportchefin Stefanie Wahl.

Im Mannschaftswettbewerb kam das Snookerteam der TSG Heilbronn auf Platz 4. Hier siegte die Eishockeymannschaft der Heilbronner Falken.

März 19th, 2021|Allgemein, Newsletter, Snooker|
Load More Posts