Laden...
Home2019-04-20T16:29:05+02:00

SNOOKER: TSG Heilbronn Deutscher Meister 2019/2020

Die TSG Heilbronn ist erstmalig in der Vereinsgeschichte Deutscher Snooker Meister. Im dritten Jahr der Zugehörigkeit zur 1. Bundesliga gelang – nach zwei Vizemeisterschaften – endlich der ersehnte Titelgewinn.

Die Deutsche Billard Union hatte gestern im Rahmen einer außerordentlichen Mitgliederversammlung die im März wegen der Corona-Pandemie unterbrochene Saison 2019/2020 für beendet erklärt. Die kontrovers diskutierte Frage, ob die derzeit mitten in der Rückrunde befindlichen Ligen mit dem aktuellen Tabellenstand oder dem nach der Hinrunde gewertet werden sollen, war für die 1. Snooker-Bundesliga ohne Bedeutung, da in beiden Fällen der Meister TSG Heilbronn heißt.

Richard Wienold und Michael Schnabel

Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung ist es gelungen den Titelverteidiger und Champion der letzten beiden Jahre, 1. SC Mayen-Koblenz diesmal auf Platz 2 zu verweisen.

“Natürlich hätten wir die Saison gerne zu Ende gespielt und den Titel vor heimischer Kulisse mit einem Sieg im Rückspiel gegen Koblenz gewonnen”, meinte der überglückliche Mannschaftskapitän Richard Wienold, nachdem die Nachricht in Heilbronn eingetroffen war. “Aber auch so haben wir uns die Meisterschaft redlich verdient”.

“Heilbronner Freude” – Teammanager Pedro Chacon und Zweitligakapitän Suphi Yalman

“Unsere Ausgewogenheit war am Ende ausschlaggebend” analysierte Teammanager Pedro Chacon. Mit den Deutschen Einzelmeistern der Jahre 2017 und 2018, Richard Wienold und Michael Schnabel, sowie dem Deutschen Vizemeister Daniel Sciborski und dem erfolgreich ins Team integrierten Deutschen Jugendmeister Fabian Haken hatte die Heilbronner Mannschaft schlicht keine Schwäche. Überragend war allerdings die Leistung der Heilbronner Nr. 1 Omar Alkojah, der mit 16 Siegen aus 16 Begegnungen erneut der beste Spieler der Liga war.

Der Beste der Liga – Omar Alkojah

Natürlich gestaltet sich in Corona-Zeiten alles ein wenig anders als sonst. Die offizielle Übergabe des Meisterpokals wird sich ein wenig verzögern und auch die Meisterschaftsfeier muss natürlich nach den Vorgaben der Corona-Verordnung stattfinden. Aber es wird sie geben; wenn auch der “Balkon” des Billardzentrums am Pfühlpark derzeit eine Baustelle ist, denn dort entsteht die neue Snookerarena der TSG. “Wenn unsere neue Spielstätte fertig ist wollen wir 2021 unseren Titel vor großer Kulisse in einem einmaligen Ambiente verteidigen” ist sich Wienold der Heilbronner Dominanz auch für die Zukunft sicher.

Juni 28th, 2020|Newsletter, Snooker|

Umbau “SNOOKERARENA” in vollem Gange

Nachdem die Stadt Heilbronn die Baufreigabe erteilt hat, haben nun die Bauarbeiten zur Errichtung der neuen Snookerarena der TSG Heilbronn im Billardzentrum am Pfühlpark begonnen. Auf knapp 150m² wird im Bereich der ehemaligen TSG-Gaststätte etwas deutschlandweit einmaliges entstehen. Eine Spielstätte nicht nur für die Bundesligabegegnungen des TSG Snookerteams, sondern eine Arena, in der zukünftig auf höchstem internationalen Niveau Turnierveranstaltungen ausgerichtet werden können.

Großer Hammer – große Wirkung

Dazu müssen jedoch intensive Eingriffe in die Gebäudearchitektur vorgenommen werden, um eine barrierefreie Grundfläche zu erreichen, die dann entsprechend ausgebaut werden kann.

Die ehemalige Gaststätte wird derzeit durch die Mitglieder der Billardabteilung entkernt. Dabei werden Zwischenwände und -decken herausgebrochen. Die im Raum stehenden Stützpfeiler, die das Gebäude tragen, müssen jedoch zunächst noch an Ort und Stelle verbleiben. Erst wenn die Entkernung abgeschlossen ist, wird eine Spezialfirma neue Stahlträger einbringen, welche die Stützfunktion der Pfeiler ersetzen, sodass dann auch diese entfernt werden können.

auch die Zwischendecke muss entfernt werden

Danach kann dann der eigentliche Innenausbau beginnen.

Einsatz mit schwerem Gerät

Natürlich ist auch an diesem Projekt die Corona-Krise nicht spurlos vorbeigegangen, weshalb eine Fertigstellung im Jahr 2020 unrealistisch erscheint.

Doch die Zusammenarbeit zwischen der Abteilung und den Verantwortlichen des Hauptvereins, insbesondere Geschäftsführer Marcel Hetzer gestaltet sich so reibungslos und zielorientiert, als dass verlorene Zeit teilweise wieder zurück gewonnen werden kann.

Vielleicht kann es doch noch gelingen die Einweihungsfeier der neuen Snooker-Arena in die ebenfalls verschobenen Jubiläumsfeierlichkeiten 175 Jahre TSG zu integrieren.

Hier wurde früher gekocht

Juni 22nd, 2020|Allgemein, Newsletter|

SNOOKER: Saturday Night Serie wird fortgesetzt

ENDLICH GEHT ES WEITER …

Die Snooker-Turnierserie der TSG Heilbronn “Saturday Night Snooker Session”, die nach dem 2. Turnier im März wegen der Corona-Pandemie gestoppt werden musste, findet am

Samstag, den 20. Juni 2020 ab 18:00 Uhr

ihre Fortsetzung.

Die neue Corona-Verordnung Sportwettkämpfe macht es möglich; danach können nun Wettbewerbe und Wettkämpfe mit bis zu 99 Teilnehmern stattfinden.

Natürlich sind dabei die derzeit geltenden Hygiene- und Abstandsregeln einzuhalten. Ein Mund-Nase-Schutz muss jedoch nicht getragen werden.

Bis zum Finale am 31. Oktober 2020 finden am 20. Juni, 11. Juli, 8. August, 19. September und 10. Oktober 2020 noch fünf Turniere statt.

Anmeldung unter [email protected]

Juni 15th, 2020|Newsletter, Snooker|

Wiedereröffnung des Billardzentrums am 2. Juni 2020

Das Billardzentrum der TSG Heilbronn öffnet am Dienstag nach Pfingsten wieder seine Pforten. Damit kann der Trainingsbetrieb wieder aufgenommen werden.

Allerdings geschieht all dies unter entsprechenden Auflagen, um Infektionen mit dem Virus SARS-CoV-2 und dessen Verbreitung zu verhindern.

Der Hauptverein und die Billardabteilung haben entsprechende Hygiene- und Schutzkonzepte erarbeitet, um die Voraussetzungen für eine Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs, bei möglichst geringer Gefährdung, zu schaffen.

Die Konzepte liegen in den Vereinsräumen aus.

Auch für ausreichende Desinfektion von Händen, Flächen und Spielgeräten ist gesorgt.

Wenn sich alle an die Vorgaben halten, steht der Wiederbelebung unseres Sports und einer baldigen Wiederaufnahme des Mannschafts- und Einzel-Spielbetriebs nichts im Wege.

Mai 29th, 2020|Allgemein, Newsletter|

SNOOKER: Richard Wienold und Michael Schnabel mit starkem EM-Start

Richard Wienold und Michael Schnabel sind mit starken Leistungen in die Snooker-Europameisterschaft der Herren in Albufeira (Portugal) gestartet. Die beiden Heilbronner Bundesligaspieler absolvierten erfolgreich die Vorrunde und stehen nun in der heute beginnenden KO-Phase der letzten 32.

In Vorrunden-Gruppe M gelang Wienold gegen den Nordiren Simon Cooke ein Auftakt nach Maß. Gleich im ersten Frame zauberte er ein 121er Break auf den Tisch. Und auch die beiden folgenden Durchgänge gewann er jeweils souverän zum 3:0-Endstand. Zwar folgte dann eine deutliche Niederlage gegen den Engländer Daniel Womersley. Doch im entscheidenden Spiel gegen den Russen Arsen Balishyan konnte sich der 21-Jährige mit 3:1 durchsetzen und als Gruppenzweiter für die Finalrunde qualifizieren. Dort trifft er nun auf den starken Belgier Julien Leclercq.

Michael Schnabel musste in seiner Auftaktpartie der Gruppe E zunächst eine 1:3-Niederlage gegen den Ungarn Zsolt Fenyvesi hinnehmen. Somit war klar, dass nur zwei Siege in den folgenden Partien ihn noch in die Finalrunde bringen würden. In dieser Drucksituation zeigte der Deutsche Meister 2018 sein Können und schlug zunächst den Albaner Dorjan Maknori mit 3:1 und dann den Finnen Antti Tolvanen mit 3:0. Damit steht auch der 23-jährige Schnabel unter den letzten 32 und trifft nun auf den Waliser Rhydian Richards.

Beide TSG-Spieler werden am heutigen Mittwoch um 11:00 Uhr deutscher Zeit zeitgleich ihre Partien absolvieren.

Zum Livescoring der Partie von Richard Wienold geht es hier.

Zum Livescoring der Partie von Michael Schnabel geht es hier.

März 18th, 2020|Newsletter, Snooker|
Load More Posts