Vom 23. bis 27. April 2019 finden – wie jedes Jahr nach Ostern – die Deutschen Billard-Jugendmeisterschaften im nordhessischen Kurort Bad Wildungen statt.

Die besten Nachwuchsspieler aus den Landesverbänden treten im Pool, Snooker, Karambol und Kegel-Billard gegeneinander an und ermitteln in insgesamt 22 Disziplinen, in unterschiedlichen Altersklassen und Geschlechtern, die neuen Deutschen Meister/innen.

Die TSG Heilbronn ist im Snookerbereich mit insgesamt sechs Sportlern am Start.

Richard Wienold (Deutscher Meister Herren 2017 und Deutscher Junioren-Meister 2017) tritt bei den Junioren U21 an.

Germanos Nestoridis (Deutscher Jugend-Meister 2018), Fabian Haken (Deutscher Jugend-Meister 2017), Luis Chacon und Leonardo Chacon gehen im Wetttbewerb Jugend U18 an den Start.

Ricardo Lippold spielt im Wettbewerb Jugend U15.

Alle TSG-Athleten haben Medaillenchancen und gehen optimal vorbereitet in die Wettbewerbe.

Neu ist der Spielort, denn erstmals werden auch die Jugendlichen ihre Titelkämpfe nicht in der Sporthalle der Ense-Schule austragen, sondern in der Wandelhalle im Bad Wildunger Kurpark, wo jedes Jahr im November die Deutschen Meisterschaften im Erwachsenenbereich stattfinden.

Wandelhalle Bad Wildungen

Los geht’s bis zum Schlusstag jeweils um 09:00 Uhr; der Eintritt ist frei.

Die Ergebnisse können zeitnah auf der offiziellen Website der Deutschen Billard-Union nachgelesen werden.

Das Billardmagazin Touch wird wie gewohnt täglich in Wort und Bild berichten.

2019-04-18T21:53:40+02:00